“Basiswährung”

Definition

Um einen Wechselkurs anzugeben, werden in der Regel die ISO-Codes der beiden Währungen aneinandergehängt. Die zuerst genannte Währung bezeichnet man als Basiswährung. Die an zweiter Stelle genannte Währung wird variable Währung oder Gegenwährung genannt.

Währungen werden immer in Quotierung gegen eine andere Währung angegeben. Bei dem Währungspaar EUR/USD ist zum Beispiel der Euro die zuerst genannte Währung, also die Basiswährung. Die Basiswährung hat immer den Wert von 1 und dient als Referenz für den Wechselkurs des Währungspaars.

Die Quotierung einer Währung kann zum Beispiel so aussehen: EUR/USD 1.30 – das bedeutet, dass 1 Euro 1.30 US-Dollar wert ist.

Auf Währungsmärkten ist die Basiswährung in der Regel die liquideste Währung. Daher ist der US-Dollar derzeit die Basiswährung in allen USD-Währungspaaren, außer gegen den Euro, gegen das Pfund-Sterling, gegen den Australischen Dollar und gegen den Neuseeland-Dollar.